Dr. med. Jörg Schumacher Psychiatrie Psychotherapie Neurologie Verkehrspsychologische Gutachten Waffenrechtliche Gutachten
Dr. med. Jörg Schumacher Psychiatrie PsychotherapieNeurologie  Verkehrspsychologische GutachtenWaffenrechtliche Gutachten

In Bearbeitung

Was ist ein EEG?

Die Elektroenzephalografie (EEG) ist eine Methode zur Messung der elektrischen Gehirnströme. Die natürlichen Spannungsschwankungen der Gehirnrinde werden abgeleitet.

Wie funktioniert das Elektroenzephalogramm?

Auf die Kopfhaut werden Metallplättchen (Elektroden) aufgesetzt (meist 16 oder mehr). Zwischen jeweils zwei Elektroden werden in verschiedenen Kombinationen die elektrischen Spannungsunterschiede gemessen, mit einem speziellen Gerät verstärkt und schließlich als Hirnstromwellen aufgezeichnet. Dieses elektrische Potenzial bauen die Nervenzellen selbst auf. Es ist Zeichen ihrer Aktivität und Funktionstüchtigkeit.

Der Arzt beurteilt die Hirnstromwellen anhand ihrer Frequenz (Messung in Hertz = Hz), Wellenhöhe (Amplitude), Steilheit und Lokalisation auf der Gehirnoberfläche. Wichtig ist auch die Symmetrie zwischen den beiden Gehirnhälften.

Die elektrischen Hirnströme entstehen durch die Aktivität großer Nervenzellverbände. Störungen sehr kleiner Hirnareale sind mit dem EEG meist nicht darstellbar.

Wozu dient das EEG?

Mit einem EEG lassen sich krankhafte Veränderungen der elektrischen Hirnaktivität erfassen. Dazu zählen:

Epilepsietypische Potenziale, Allgemeine Verenderungen, Herdpotentiale und Nulllinien.

Wie läuft das EEG ab?

Auf die Kopfhaut des Patienten werden meist 16 oder mehr Elektoden gleichmäßig platziert, um die Gehirnströme aufzuzeichnen. Damit sie nicht verrutschen, werden die Elektroden in eine Haube eingehakt, welche die Stirn und behaarten Teil des Kopfes wie ein Haarnetz umspannt.

Eine Routine-EEG-Ableitung dauert ungefähr 20 bis 30 Minuten. Manchmal wird diese Ruhe-Ableitung mit geschlossenen Augen durch eine Flackerlichtuntersuchung ergänzt. Hier muss der Patient in eine rasche Hell-Dunkel-Folge blicken (Stroboskop). So lässt sich eine bislang verborgene Epilepsieneigung aufdecken. In speziellen Fällen ist eine EEG-Messung über 24 Stunden notwendig. Auch bei einem bewusstlosen Patienten kann ein EEG durchgeführt werden. Die EEG-Untersuchung ist ungefährlich, schmerzlos und beliebig oft wiederholbar.

Kontakt und Termin- vereinbarung

Praxis Dr. med. Jörg Schumacher

Viktoriastraße 18 
66111 Saarbrücken

 

Telefon

0681 3 24 30

 

Unsere Sprechzeiten

Mo-Fr. 7:30-12 Uhr

Mo, Di, Do 14 - 15 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung

 

Bitte beachten Sie auch den Notdienstplan.

Aktuelles

Patienteninfo

Wissenswertes rund um Ihren Praxisbesuch.

mehr

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© © Praxis Dr. Schumacher - Webmaster: Florian Schumacher